U8 (43.- 48. Lebensmonat)
Schwerpunkt: Individuations-, Sozialisations- und Sprachentwicklung.

Anamnese
Untersuchung wie bei der U6, zusätzlich Beobachtung der Eltern-Kind-Interaktion -> Symbioseauflösung, Ablehnung, Überforderung und Individuationsentwicklung des Kindes, Familiensituation, soziale und finanzielle Situation, psychomotorische- und psychosoziale Entwicklung sowie Sprachentwicklung und Aktivitäten des täglichen Lebens, Verhaltensauffälligkeiten (Einnässen, ausgeprägte Durchschlafstörung, soziale Interaktionsstörungen, Stereotypien, Konzentrationsschwäche, ängstlich, hyperkinetisch, distanzlos, emotional labil), Rachitis- und Kariesprophylaxe nicht durchgeführt, Schutzimpfungen unvollständig.

Somatischer Status

Körpermaße:
Kopf/Schädel, Haut, ansonsten Untersuchung wie bei der U6

Herz/Kreislauf:
Rhythmus, HF (bis 120/min); Geräusche, Klicks, Pulse inguinal u.A. dorsalis pedis, Mikrozirkulation, bei Verschwinden eines früheren Herzgeräusches an Eisenmenger-Reaktion denken; ansonsten Untersuchung wie bei der U6

Lunge, Respiration, Hals:
Belastungsdyspnoe, bei Obstruktionsverdacht: Prüfung Atemstoß mit gleichzeitiger Auskultation, Thoraxsinspektion: Trichterbrust, Überblähung, Atemtyp: Nase, Mund, Schilddrüse Struma): ansonsten Untersuchung wie bei der U6

Abdomen:
Untersuchung wie bei der U6; zusätzlich bei Inspektion: epigastrische Hernie, Rektusdiastase, Urin-Status bei U8 obligat.

Genitale:
Untersuchung wie bei der U6; zusätzlich Hydrocele, Hodengr. <3ml, Pubertas praecox, Hymenalatresie, Lichensklerosus, perforiertes Hymen, Analverletzung.

Bewegungsapparat:
Untersuchung wie bei der U6; zusätzlich Skoliosezeichen, Haltung, Genu valga, Gangauffälligkeit (Auswärts-/Einwärtsgang), physiol. Knick-Senkfüße, Torsionsanomalien, M. Perthes, Epiphyseolyse

Augen:
korrekte Augenachse, Abdecktest (Strabismus), symmetr. Aufleuchten des Fundus, Visusprüfung beider Augen bei U8 obligat (Pflüger-Haken, Snellen E, Visus <0,8 oder Differenz re, li >0,2 -> Augenarzt

Ohren/Gehör:
objektive Hörprüfung: Bild- oder Tonaudiometrie bei der U8 obligat (30 dB Sinuston hörbar) bei kleinster Unsicherheit, Hörbehinderung mit Sprachstörung sofort abklären.

Kiefer/Zähne:
Karies, Hygiene, Zahnstellung, Retrognathie, Progenie.

Entwicklung (Befragung, Untersuchung)

Grobmotorik/Feinmotorik:
harmonisch gehen und rennen (Gangbild), Zehenspitzen-, Fersen-, Strichgang: balancieren, alternierendes Treppensteigen, freihändiger Einbeinstand 5 sec., Diadochokinese, weicht geschickt Hindernissen aus, hüpft mit geschlossenen Beinen und einbeinig Vorwärts, läuft rückwärts Händigkeit, repetitive Fingerbewegungen Daumen zu Zeigefinger, kleinste Gegenstände auflesen, vertikaler Turmbau aus 10 Klötzchen, Kreis, Kreuz, ggf. Quadrat nachmalen nach Vorlage, zeichnet 3-Teile-Mensch und Haus, Graphomotorik im Erwachsenengriff, blättert im Buch, Hantieren mit Schere und Blatt, Aufreihen Perlenschnur.

Tonus/Reflexe:
Hypotonie, Hypertonie d. Extremitäten, Asymmetrie, Langsitz (Verkürzung der ischiokruralen M.), Tomus im Stehen: Schultergang, Hyperlordose (cave: Dys-/Apraxie, pyramidale/ extrapyramidale Symt., Ataxie, Koordinationsstörung, , Intentionstremor, Gleichgewichtsstörung, Hemisymptom, persistierender Primitivreflex.

Spiel- und Sozialverhalten:
Zunehmende Autonomie und Sozialisation, kein Fremdeln, interagiert sozial mit anderen Kindern, komplizierte Rollenspiele, starker Wille, trotzt massiv, Affektkontrolle besser, Identifikation mit dem eigenen Geschlecht, differenziert zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, kann schlecht zwischen Realität und Fiktion/Fantasie unterscheiden, zählt bis 10 unter visueller Kontrolle, betrachtet Bilderbücher ausdauernd.

Sprachentwicklung:
Rezeptiv: Versteht gebräuchliche Adjektive und Präpositionen, gibt situative Beschreibungen; expressiv: Spricht in ganzen Sätzen und 1. Person. Gegenstände angeben, Grundfarben bezeichnen, spricht grammatikalisch korrekt und verständlich, sagt Namen und Alter, sichere Speichelkontrolle, fragt und kommentiert (Cave: Redeflussstörung, Dysarthrie, Artikulationsstörung).

Aktivitäten des täglichen Lebens (ATL):
Isst selbstständig mit Löffel und Gabel, Hände waschen, an- und ausziehen, tags und nachts zumeist trocken, Schlafverhalten, Ernährungsverhalten, Sauberkeitsentwicklung.